Oktober 10th, 2018 at 16:40 by kritiker

daumen065

 

Wertung für OmU

Kinostart: 15.11.2018

Sie sind die angesagte Girl-Gang und sie sind die besten Freundinnen: Lily, Bex, Em und Sarah leben in einer Welt, in der Parties, Outfits, Sex und die erste Liebe auch immer zu Selfies, Emojis, Snaps und Sextings gehören. Aber als ihre kleine Stadt Salem Opfer eines Datenhacks wird, bei dem die privatesten Fotos und Chats der Hälfte der Bürger in die Öffentlichkeit gespült werden, greift in Salem Anarchie um sich. Als Lily fälschlicherweise für den Hack verantwortlich gemacht wird, wendet der Mob sich gegen sie. Die vier Freundinnen müssen zusammenhalten, um eine lange, blutdurchtränkte Nacht zu überstehen.
Buch & Regie: Sam Levinson
Darsteller: Suki Waterhouse, Bill Skarsgård, Bella Thorne, Maude Apatow, Hari Nef, Abra

assassination nationSind die Zeiten von Hexenjagden vorbei oder kommen sie wieder? Die Ursachen ähneln denen vor hunderten Jahren: Frühkindliche religiöse Erziehung zu Sexfeindlichkeit und Gewaltverherrlichung, gepaart mit raubtierkapitalistischem Konkurrenzdruck. Unterdrückte Körperlichkeit als Machtinstrument. Was auf Europäer lächerlich wirkt, ist in den USA immer noch Realität: Hysterie wegen Sexualität. Ein öffentlich gezeigter Nippel löst größere Skandale aus als kriegerische Massenmorde. Ultrakonservative Heucheleien und Verlogenheiten sind allgegenwärtig, inzwischen ergänzt durch rechtspopulistisch-rückschrittliche Verrohung. In dieser Atmosphäre entfaltet sich die übertrieben plakative Handlung. Auch Rückschlüsse und Lösungsansätze der jugendlichen Protagonisten wirken naiv bis kontraproduktiv. Trotzdem anregend und intensiv.

Comments are closed.